Image Ken:
Semantische Bildannotationen als Basis für kontextsensitive Bilddatenbanken (IKen)




Abbildung 1: Schematische Darstellung des Workflows zwischen den drei Hauptakteuren der IKen-Plattform. Die Bildproduzenten, d.h. in erster Linie die Fotografen, annotieren ihre Fotos und laden diese in die Bilddatenbank. Durch die Modellierung der Beziehungen zwischen den Metadatenkonzepten durch die IKen-Metadatendesigner wird die Grundlage für die hocheffiziente, kontextsensitive Suche ermöglicht. Diese wird durch die bildverarbeitenden Unternehmen eingesetzt um die gewünschten Bilder schneller und mit einer höheren Treffergenauigkeit als bisher zu finden.